Histogramm

Histogramm wird manchmal mit der Gradationskurve verwechselt. Während eine Gradationskurve ein wichtiges Tool bei der Software für Bildbearbeitung ist, stellt das Histogramm bei vielen Kameras den Tonwertumfang des Bildes in Form eines Diagramms dar. Das bedeutet, dass die Histogrammkurve die Helligkeitswerte eines Bildes grafisch darstellt: (in der Reihenfolge von links nach rechts) Schwarz – Tiefen – Mitteltöne – Lichter – Weiß.

Menü